Bester Schlaf mit Nackenstützkissen

Kissen für gesunden Schlaf

Guter Schlaf ist wichtig. Das wird einem immer wieder von vielen Seiten gepredigt und erzählt. Doch wie man gut schläft, dass verraten einem die wenigsten so genau. Klar das Schlafzimmer sollte gut gelüftet sein und nicht zu warm oder kalt, aber was ist wenn man trotzdem wie gerädert aufwacht? Gut möglich dass das am falschen Kissen liegt. Kein Wunder eigentlich, denn auf dem überfüllten Markt ist es oft schwer den Überblick zu behalten. Für fast all Schlaftypen – egal ob Seite oder Rücken – empfiehlt sich meistens ein Nackenstützkissen. Nur woran erkennt man ein gutes Nackenstützkissen?

Merkmale eines guten Nackenstützkissens

So leicht ist das gar nicht. Es gibt zwar viele Nackenstützkissen Tests im Internet zu finden, doch kann man sich darauf verlassen? Nicht alle Tests gehen nämlich auf den individuellen Körperbau des Schläfers ein und wenn man das nicht bedenkt, kann ein Nackenstützkissen für mehr Verspannungen, als vorher sorgen. Das Kissen sollte deshalb je nach Schulterbreite nicht zu hoch und nicht zu niedrig sein. Ein Glück gibt es mittlerweile sogar höhenverstellbare Kissen, die zu möglichst vielen Kunden passen. Ob nun höhenverstellbar oder eine feste angepasste Höhe, man sollte in jedem Fall ein paar Mal Probeliegen, bevor man sich sicher ist welche Höhe wirklich zu einem passt. Auch das Innenleben des Kissens sollte nicht außer acht gelassen werden.

Es gibt Kaltschaumfüllungen, viskoelastische und Gelschaum Füllungen. Wenn es sich hier um hochwertige Materialien handelt, so sollte man auch hier beim Testliegen entscheiden welches Nackenstützkissen sich besser anfühlt. Jeder sollte sich schließlich auch wohl auf seinem Kissen fühlen und nicht alle mögen ihr Kissen gleich hart oder weich. Wichtig ist, dass das Füllmaterial den Nacken optimal stützt, denn nur so kann der Nacken auch wirklich entlastet werden. Ist das nicht der Fall sind Kopfschmerzen und Verspannungen am Morgen vorprogrammiert und so will sicher keiner in den Tag starten.

Preisspanne

Nackenstütztkissen gibt es schon ab 20 Euro, aber auch für deutlich über 100 Euro. Wenn man nur 20 Euro ausgeben möchte, kann man das zwar tun, allerdings kann man dann nicht unbedingt von guter Qualität ausgehen. Ab dem preislichen Mittelfeld also ab ca. 60 Euro gibt es schon qualitativ Hochwertige Produkte, die eine entspannte Nacht und ein angenehmeres Erwachen versprechen.

Beachtet man diese Punkte beim Kauf von einem Nackenstützkissen, dann steht einem Schlaf wie auf Wolken nichts mehr im Weg.